Ergotherapie Logopädie Stimmtherapie/Stimmtraining Ernährungs- und Diätberatung SI-Mototherapie Erziehungs-und Jugendberatung Hörtraining nach Johansen JIAS Kinesiologie Shiatsu Yoga
Ergotherapie SI-Mototherapie Praxis ImZentrum Innsbruck Ergotherapie SI-Mototherapie Praxis ImZentrum Innsbruck Ergotherapie SI-Mototherapie Praxis ImZentrum Innsbruck

Ergotherapie mit Kindern und Jugendlichen

"Hilf mir, es selbst zu tun" (Maria Montessori)

In der Ergotherapie (v. griechisch ἔργον, altgriechische Aussprache érgon, „Werk“, „Arbeit“ und θεραπεία, griech. Aussprache therapeía, „Dienst“, „Behandlung“) geht man davon aus, dass "Tätigsein", "Handeln" ein Grundbedürfnis des Menschen ist und somit heilende Wirkung besitzt.

Aufgrund dieser Annahme arbeiten ErgotherapeutInnen gezielt mit verschiedensten (Sinnes)Materialien und ermöglichen so dem Kind, aktiv zu sein und in dieser aktiven Auseinandersetzung über die verschiedensten Wahrnehmungskanäle und motorischen Bewegungsabläufe neue Erfahrungen zu sammeln und wichtige Entwicklungsschritte zu durchlaufen.

Durch das Setzen gezielter Spiel- und Handlungsangebote wird dem Kind die Möglichkeit geboten, für seine Entwicklung wichtige Erfahrungen zu machen. Mit dem Ziel, seine Handlungsfähigkeit zu erweitern und so größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag zu erlangen.

Die Ergotherapie bietet für diese Erfahrungen
 
  • einen geschützten Rahmen
  • ein genau auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmtes Angebot
  • ermöglicht mittels verschiedenster Techniken und Ansätzen dem Kind ein sinnvolles Lernen trotz eventueller Einschränkungen oder Blockaden in seiner Entwicklung
 

Für mehr Informationen kicken Sie bitte hier.

Mag. Katja Gastl, MSc

Ergotherapeutin, SI-Mototherapeutin
phone 0650 827 50 09
katja.gastl@imzentrum-praxis.at

Ergotherapie
Ich verbinde in meiner Arbeit Ergotherapie mit auf Achtsamkeit basierender Körperarbeit. Kinder brauchen eine gute Verbindung zu ihrem Körper, um ihren Alltag zu meistern. Alle wichtigen Informationen erhalten sie durch ihre Basissinne, durch Fühlen und Bewegen. Kinder entdecken sich und die Welt im Spiel. Die Art und Weise wie Kinder sich mit ihrer Umwelt auseinandersetzen ist ausschlaggebend für ihre Entwicklung. Als Ergotherapeutin kann ich ihr Kind in einem geschützten Raum beobachten. Wie setzt sich ihr Kind mit der Umwelt auseinander? Wie ist sein Spielverhalten? Wie meistert es seinen Alltag? Was sind seine Stärken und Ressourcen? Wo zeigen sich Schwierigkeiten? Steht es unter Stress und Anspannung? Wie geht es in Dialog mit mir und seiner Umwelt? Durch achtsame Körperarbeit und individuell angepasste Angebote im geschützten Raum, hat ihr Kind die Möglichkeit neue Erfahrungen zu sammeln als Voraussetzung für weitere Entwicklungsschritte. Wichtig dabei sind mir der achtsame Zugang, das Miteinbeziehen ihres Kindes in den therapeutischen Prozess und der gemeinsame Dialog.