Sonja Hofmann, Ergotherapie
ImZentrum Praxisgemeinschaft
Meinhardstraße 9/lll
6020 Innsbruck

Sonja Hofmann, Ergotherapie Sonja Hofmann, Ergotherapie
Sonja Hofmann, Ergotherapie
Über mich Therapieangebot Zielgruppe Terminvereinbarung

Sonja Hofmann

Ergotherapie, auf Achtsamkeit basierende Körperarbeit

Über mich

 

Ich bin seit 1999 als Ergotherapeutin tätig. Es ist mir sehr wichtig, Kindern und Erwachsenen aus einer achtsamen Haltung heraus im Dialog zu begegnen, sie in ihrer Ganzheit zu sehen, ressourcenorientiert zu fördern und sie darin zu unterstützen, eigene Regulationsmechanismen freizulegen. Ich liebe die Arbeit mit Kindern, da sie noch so offen und neugierig auf diese Welt sind, authentisch ohne Masken, noch über die kleinen Wunder des Alltages staunen können und wahre (Über)Lebenskünstler sind. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, Kinder darin zu unterstützen, in ihre Kraft zu kommen, sich zu entfalten und ihren Alltag gut zu bewältigen.
 

Berufliche Erfahrung:

10 jährige Tätigkeit als Ergotherapeutin in unterschiedlichen Wohnheimen mit Senioren

1jährige Tätigkeit in der Lebenshilfe mit Menschen mit Behinderung

6 jährige Tätigkeit als Ergotherapeutin im Therapie-und Förderzentrum DIE EULE mit Kindern

Seit 2017 zusätzlich freiberufliche Tätigkeit als Ergotherapeutin mit Kindern und Erwachsenen

 

Aus- und Fortbildungen:

  • Dipl. Ergotherapeutin
  • Insightouch® Practioner
  • Klangschalenmassagepraktikerin nach Peter Hess
  • Basisausbildung Craniosacrale Therapie nach Upledger
  • Craniosacral Touch: 4 Module
  • laufend Fortbildungen in unterschiedlichen Bereichen

Therapieangebot

 

"Die Berührung ist das Fundament jeder Beziehung, der Beziehung zu anderen und zu sich
selbst!" Emmi Pikler


Kinder

Ergotherapie in Verbindung mit auf Achtsamkeit basierender Körperarbeit 

 
  • Verbindung zum Körper über achtsame Berührungsarbeit und Achtsamkeitspraxis:
Die Art und Weise wie Kinder berühren und berührt werden, schafft die Voraussetzung für ihre Entwicklung. Kinder erhalten dadurch ein Bild von sich und ihrer Umwelt. Auf Achtsamkeit basierende Körperarbeit unterstützt Kinder in ihrer Selbstwahrnehmung und ermöglichet es ihnen eine gute Verbindung zu ihrem Körper aufzubauen, als Voraussetzung für weitere Entwicklungsschritte. 
 
  • Regulation über die körperliche Ebene in und nach stressreichen Lebenssituationen:
Bis zu unserem 2. Lebensjahr werden Erfahrungen nur auf körperlicher Ebene abgespeichert und Kinder haben keinen bewussten Zugang zu diesen Erlebnissen. Im Körper negativ Abgespeichertes (Stresssituationen und Traumen) kann sich im Berührungsraum wieder zeigen und positiv verknüpft werden. Kinder, die ständig unter Stress stehen, können sich allmählich wieder entspannen. Die oberen Hirnstrukturen sind bei Kindern noch nicht vollständig ausgereift, deshalb brauchen besonders Kinder eine gute Verbindung zum Körper und Zugang zu ihren Empfindungen, um sich in belastenden und stressreichen Situationen gut über die körperliche Ebene regulieren zu können. 
 
  • Aktivierung von Körperressourcen
  • Umgang mit Gefühlen
  • gezielte Hilfestellungen zur besseren Bewältigung des Alltages (Schule, daheim)
  • Entwicklungschritte selbstwirksam und bewusst erfahren
  • Ausdruck von Emotionen und Gefühlen über gestalterische Aktivitäten
  • Biofeedbackmethode HRV (Herzratenvariabilität) mit dem Qiu
 

Erwachsene

Insightouch®: siehe www.insightouch.com

Ergotherapie mit Schwerpunkt Psychosomatik

 

Beratung und Anleitung:


Am Beginn der Therapie und bei Bedarf biete ich gerne Elterngespräche an. Es ist mir auch sehr wichtig, dass immer ein Elternteil während der Therapie anwesend ist. Abgestimmt auf die Inhalte der Therapieeinheit gebe ich Anleitungen und Anregungen für daheim mit. Nur so kann in der Therapie Erlerntes gefestigt und auf den Alltag übertragen werden. Die Übungen sind einfach, leicht umsetzbar und auch die Freude kommt nicht zu kurz!

Zielgruppe


Begleitung und Unterstützung von Kindern mit
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Schwierigkeiten in der basalen Wahrnehmungsverarbeitung
  • Beeinträchtigungen in der Körperwahrnehmung
  • Beeinträchtigungen in Aufmerksamkeit und Konzentration
  • ADHS, ADS
  • Schwierigkeiten in der Fein-und/ oder Grobmotorik
  • Schwierigkeiten in der emotionalen Regulation
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • psychosomatischen Beschwerden
  • posttraumatischen Beschwerden
  • Ängsten
  • depressiven Störungen
  • großer Schüchternheit und Unsicherheit
  • mangelndem Selbstwert und Selbstbewusstsein
  • sehr großer Sensibilität

Terminvereinbarung


Für die Inanspruchnahme einer ergotherapeutischen Behandlung ist eine ärztliche Verordnung von Ihrem Haus-oder Facharzt erforderlich. Bitte lassen Sie diese dann bei ihrem jeweiligen Sozialversicherungsträger bewilligen. Ergotherapie als prophylaktische Maßnahme kann auch ohne ärztliche Verordnung in Anspruch genommen werden. 

Als Wahltherapeutin stelle ich Ihnen eine Honorarnote, welche Sie nach Bezahlung bei Ihrem Sozialversicherungsträger einreichen können. Sie erhalten dann einen Teil rückerstattet. Eine bestehende Zusatzversicherung kann den Differenzbetrag übernehmen. Die Ergotherapie ist umsatzsteuerbefreit.

Für einen Erstkontakt rufen Sie mich bitte an oder senden mir eine email. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!